Monthly Archives: August 2017

Unbekanntes Wales – Wandern im Snowdonia National Park

Blick vom Y Garn auf des See Llyn Ogwen

Bevor ich heute meinen damaligen Mann nach den drei gemeinsamen Tagen in Großbritannien am Flughafen Manchester absetze, unternehmen wir noch eine kurze gemeinsame Wanderung im Lake District. Danach geht es dann für mich alleine weiter ins unbekannte Wales. Auf knapp 6 Kilometern geht es für uns vom Städtchen Grasmere hinauf zum Alcock Tarn, einem hoch oben in den Hügeln gelegenen, kleinen See. Von unserem Startpunkt am Parkplatz ganz in der Nähe der Hauptstraße geht es zunächst entlang der Ausläufer des Örtchens, bevor wir und dann im Wald an den Aufstieg zum kleinen Bergsee machen. Schon nach kurzer Zeit verlassen wir den Wald und passieren einen zauberhaften, kleinen Teich, der unmittelbar am Wegesrand liegt. weiterlesen

große Seen und hohe Berge – der Lake District National Park

Hochmoor- und Heidelandschaften wie beim Dock Tarn sind typisch für den Lake District National Park

Nach dem Frühstück im Ewich House machen wir uns auf in Richtung Glasgow. Dort werde ich meinen mittlerweile geschiedenen Mann am Flughafen abholen und wir werden die nächsten drei Tage gemeinsam im Lake District in England verbringen. Noch sind wir aber in Schottland und eine größere gemeinsame Tour in den Moffat Hills steht heute auch noch an. Zunächst muss ich aber zum Flughafen. Und ich muss sagen, obwohl ich mich an den Linksverkehr und die zum Teil engen Straßenverhältnisse gewöhnt habe, vor den Metropolen habe ich immer noch gehörig Respekt. Umso schöner, dass ich mir für die 50-Meilen-Strecke Zeit lassen kann. So gibt es kurze Zwischenstopps an den Falls of Falloch und dem Loch Lomond. weiterlesen